Elternbrief Stand 08.07.20

Liebe Eltern,
die zurückliegenden Monate mit den Einschränkungen der Corona-Pandemie haben allen viel abverlangt. Als Träger unserer Kindertageseinrichtungen möchten ich Ihnen als Eltern für Ihr Verständnis und die Kooperation danken. Ein besonderer Dank gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den KiTa´s, die sich größeren gesundheitlichen Risiken aussetzten, weil eine Arbeit mit Abstand und ohne Berührung nicht denkbar ist. Gerade deshalb mochte ich Sie als Träger um Verständnis bitten, dass wir versuchen, das Möglichste zum Schutz der Kinder und Mitarbeitenden in der Kita zu tun.

Akute Krankheitssymptome mit Hinweis auf eine COVID-19-Erkrankung
Vor dem Hintergrund verschiedener entsprechender Anfragen hat die Gesundheitsabteilung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren nachfolgende Regelungen bzgl. des Umgangs mit Symptomen von akuten respiratorischen Erkrankungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie ausgesprochen:
Kinder mit Symptomen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hinweisen (z. B. Fieber, trockener Husten, Verlust des Geruchs-/ Geschmackssinns, Hals-schmerzen/ -Kratzen, Muskel- und Gliederschmerzen), gelten als krankheitsverdächtig und dürfen daher vorübergehend die Einrichtung nicht besuchen.

Kinder mit Fieber und/ oder respiratorischen Symptomen, die mit einer übertragbaren Infektionserkrankung verbunden sind, dürfen eine Gemeinschaftseinrichtung grundsätzlich nicht besuchen.

Das gilt nicht für folgende Symptome:
Bei einfachem Schnupfen ohne weitere Krankheitszeichen sollte zunächst zu Hause für 48 Stunden beobachtet werden, ob weitere Symptome (wie Husten, Fieber, etc.) hinzukommen. Wenn keine weiteren Symptome auftreten oder der Schnupfen abgeklungen ist, kann die Einrichtung ohne ärztliches Attest wieder besucht werden.


Bei weiteren hinzukommenden Krankheitszeichen ist, vor erneuter Aufnahme der Betreuung, eine schriftliche Bestätigung der Eltern, dass ihr Kind seit 48 Stunden symptomfrei, erforderlich.


Mit freundlichen Grüßen
Tobias Wahrenburg

0

Regelbetrieb in unseren Kitas ab 22.06.2020

Liebe Eltern unserer Kindertagesstätten,

wir freuen uns sehr, dass wir ab 22.06.2020 wieder den Regelbetrieb in unseren Kindertagesstätten aufnehmen dürfen.

Das heißt für Sie, dass alle Kinder wieder täglich in ihren vorgesehenen Gruppen im Rahmen der regulären Öffnungszeiten betreut werden können.

Selbstverständlich sind wir angehalten, die Hygienemaßnahmen weiterhin zu berücksichtigen und hoffen hier auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Zum Wohle Aller möchten wir noch an der Regelung festhalten, dass die Eltern möglichst die Einrichtung nicht betreten bzw. in Ausnahmefällen einen Mundschutz nutzen. Darüber hinaus werden vorerst auch weiterhin notwendige Aktivitäten mit außenstehenden Personen möglichst außerhalb der Öffnungszeiten stattfinden.

Abschlussveranstaltungen werden entsprechend der Vorgaben zu Hygienemaßnahmen geplant und gestaltet, sodass die Vorschulkinder trotz der Einschränkungen einen schönen Abschluss ihrer Kindergartenzeit erleben können.

Uns ist bewusst, dass die vergangenen Monate für alle Familien eine große Herausforderung waren und die Berücksichtigung der Einschränkungen weiterhin ist. Mit unseren Internetseiten, den Spielanregungen und Kontaktangeboten haben wir versucht, den Kontakt zu Ihnen und vor allem zu Ihren Kindern zu halten. Nun freuen wir uns mit Ihnen, dass der Kitaalltag wieder einkehrt und allen Kindern endlich wieder wichtige soziale Kontakte ermöglicht. Neben der Unterstützung, die die Kinder von Ihren Eltern erhalten, sind die Kindertagesstätten ein wichtiger Baustein in der Entwicklung der Kinder und für Sie als Eltern ein wichtiger Faktor in der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zur Betreuung Ihrer Kinder haben, stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Wahrenburg     /      Geschäftsführer                                                           

                                                                            

Tanja Denecke-Petersen / Bereichsleitung

0

Elternbeiträge für den Monat Juni 2020

Liebe Eltern,

wir hatten Ihnen Anfang Mai mitgeteilt, dass die Elternbeiträge für die Betreuung in den Kindertagesstätten und in den Offenen Ganztagsschulen für die Monate April und Mai nicht eingezogen werden, da das Land eine Erstattung der Beträge für diesen Zeitraum vorsieht.

Nunmehr hat das Land Schleswig-Holstein die gesetzliche Grundlage für einen dritten Monat der Beitragsfreistellung geschaffen. Das Land hat im zweiten Nachtragshaushalt die dafür nötigen Mittel bereitgestellt.

Daher werden wir auch die Beiträge für den Monat Juni nicht einziehen!

Dies gilt unabhängig davon, ob ein Angebot der Notbetreuung in Anspruch genommen wurde/ wird.

Davon ausgenommen sind die Beiträge für die Verpflegung in den Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsschulen. Diese werden wir zu den üblichen Konditionen berechnen.

Herzliche Grüße aus der Geschäftsstelle

2+

Wer ist wer?

Liebe kleine Pusteblumen! In letzter Zeit sehen wir ja alle manchmal anders aus. Könnt ihr uns erkennen? Gerne könnt ihr uns schreiben, wenn ihr herausgefunden habt, wer hinter der jeweiligen Maske steckt!

3+

Notbetreuung in Kita und Schule ab 18. Mai

So sehr wir uns alle über einige der angekündigten Lockerungen zum 18. Mai 2020 freuen. Stehen aktuell viele Familien „Kopf“ und wissen nicht wie Sie die Erwartungen ihres Arbeitgebers und die Betreuung ihrer Kinder in Einklang bringen sollen.

Wir alle hatten gehofft, dass sich bei den Beschränkungen zur Nutzung der Notbetreuung in unseren Kitas und Betreuungsangeboten an Schulen Lockerungen ergeben. Nach dem uns aktuell vorliegenden Entwurf der ab dem 18. Mai geltenden Landesverordnung wird es jedoch in diesem Punkt nur sehr geringe Veränderungen geben. Ab dem 18. Mai haben folgende Berufsgruppen Anspruch auf einen Platz in den Notgruppen:

„Notbetreuung in Kita und Schule ab 18. Mai“ weiterlesen
2+

Informationen über Elternbeiträge für die Monate April und Mai 2020 sowie Abrechnung Mittagessen für den Monat März 2020

Sehr geehrte Eltern,

uns alle stellen die aktuellen Auswirkungen des COVID-19 und die damit verbundenen Maßnahmen zur Eingrenzung der Corona Pandemie vor große Herausforderungen. So auch die angeordneten Schließungen unserer Kindertagesstätten.

Das Land Schleswig-Holstein möchte Ihnen als Eltern in dieser Zeit etwas Sicherheit geben. Im COVID-19-Soforthilfeprogramm wurden finanzielle Mittel bereitgestellt, damit für die Monate April und Mai die Elternbeiträge für die Betreuung in Kindertagesstätten nicht von Ihnen gezahlt werden müssen, unabhängig davon, ob die Schließung für den kompletten Mai fortbesteht oder die Notbetreuung in Anspruch genommen wurde.

Wir werden die Elternbeiträge für die Monate April und Mai 2020 somit nicht von Ihrem Bankkonto einziehen. Eventuell ausgesetzte Beitragszahlungen oder Rückstände für den Betreuungsmonat März 2020 (oder früher) sind jedoch noch zu entrichten.

Das in Anspruch genommene Mittagessen für den Zeitraum bis zur Schließung der Kindertagesstätten (01. März-13. März 2020) werden wir am 15. Mai 2020 per Lastschrift einziehen. Sollte Ihnen der Einzug für das Essen aktuell nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte bis zum 08. Mai 2020 per E-Mail an: Mommsen@GVfJ.de

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Wahrenburg
Geschäftsführer

3+

Faden

Das Faden-Suchspiel

Dieses Spiel kann man im Freien als auch im Zimmer durchführen.

Es werden z.B. 10 Wollfäden im Zimmer versteckt ( Garten) .

Der Sucher muss nun die Fäden durch genaues Hingucken finden

und einsammeln.

Fußball zu zweit

Spielt ihr im Zimmer , dann zeichnet den Spielplan auf das Papier .

Im Freien malt mit Kreide oder einem Stöckchen auf dem Boden .

Der Spielplan sieht wie eine liegende Leiter aus. (21 Abschnitte)

Es wird immer abwechselnd gewürfelt.

A beginnt und rückt den Spielstein um so viele Felder auf die Torlinie

Von B zu, wie es gewürfelt hat.

Nun ist B an der Reihe und zieht den selben Spielstein in Richtung A.

Wer die gegnerische Linie überwindet, hat ein Tor geschossen.

Reise zur Schatzinsel

Zeichnet das Spielfeld auf eine große Spirale, die einem

Schneckenhaus ähnelt.

In die Mitte legt ihr einen Schatz ! (Muschel , Edelstein, Gummibärchen)

Hindernisse können den Weg zur Schatzinsel erschweren.

z.B. Wer eine 6 würfelt muss sechs Felder zurück. Wer auf ein Feld

Kommt , auf dem ein Stein (Felsen) liegt erleidet Schiffbruch und

muss die Reise von vorne beginnen , Solche oder ähnliche Hindernisse

könnt ihr Euch selber ausdenken.

Jetzt geht es los! Sieger ist, wer als erster die Schatzinsel erreicht !

7+

Schaumtraum

Materialien:

  • eine alte Plastikflasche
  • eine Socke
  • eine Schere
  • eine kleine Schüssel voll mit Wasser
  • Geschirrspülmittel

1. Den Boden der Flasche abschneiden.

C:\Users\Krippe-Pusteblume\Desktop\Homepage\1.jpg

C:\Users\Krippe-Pusteblume\Desktop\Homepage\2.jpg

2. Die Socke über das abgeschnittene Flaschenende ziehen.

C:\Users\Krippe-Pusteblume\Desktop\Homepage\IMG_3666.jpg

3. Reichlich Geschirrspülmittel in das Wasser geben und gründlich verrühren.

C:\Users\Krippe-Pusteblume\Desktop\Homepage\IMG_3667.jpg

C:\Users\Krippe-Pusteblume\Desktop\Homepage\IMG_3670.jpg

4. Die Flasche mit der Sockenseite in dem vermischten Wasser rühren.

C:\Users\Krippe-Pusteblume\Desktop\Homepage\4.jpg

5. Nun die Flasche aus dem Wasser nehmen und durch den Flaschenkopf in die Falsche pusten.

C:\Users\Krippe-Pusteblume\Desktop\Homepage\5.jpg

C:\Users\Krippe-Pusteblume\Desktop\Homepage\6.jpg

C:\Users\Krippe-Pusteblume\Desktop\Homepage\8.jpg

So entsteht ein herrlicher Schaumtraum! VIEL SPAß!

6+

Infos zu Notbetreuungen in unseren KiTas und Betreuungsangeboten an Schulen – Stand 20.04.2020

Am 19.04.2020 hat der Kreis Nordfriesland durch den Erlass von „Allgemeinverfügungen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen“ Maßnahmen angeordnet. Demzufolge ist das Betreten von Kindertagesstätten (inkl. Krippen) und unserer Betreuungsangebote an Schulen vorerst bis zum 03.05.2020 verboten. Zulässig ist lediglich das Angebot einer Notbetreuung in Kleingruppen.

Die Notbetreuung der Kinder in der Kindertagesstätte und in Schule ist in begründeten Situationen möglich. Damit wir Ihr Kind/Ihre Kinder betreuen können, muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

„Infos zu Notbetreuungen in unseren KiTas und Betreuungsangeboten an Schulen – Stand 20.04.2020“ weiterlesen

4+