Elterninformation Stand 17.04.2020

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich bereits der Presse entnommen haben, haben die Gespräche zwischen dem Bund und den Ländern zu Ergebnissen geführt, die auch Auswirkungen auf die Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein haben werden.

Die bisherigen Verordnungen und Erlasse in Schleswig-Holstein gelten zunächst bis einschließlich 19. April 2020. Auf Landesebene wird derzeit das weitere Vorgehen ab dem 20. April 2020 intensiv beraten.

Eine konkrete Umsetzung im Verordnungswege und über Allgemeinverfügungen für die Kreise und kreisfreien Städte wird zum Wochenende erwartet. Am 17.04.2020 wird das Kabinett tagen und im Anschluss der Schleswig-Holsteinische Landtag zu einer außerordentlichen Sitzung zusammenkommen.

Es wird voraussichtlich zu folgenden Lockerungen ab dem 20. April 2020 kommen:

  • die Tätigkeit eines Elternteiles bei Berufstätigkeit im Bereich kritischer Infrastruktur als ausreichend zur Notbetreuung anzuerkennen und
  • berufstätigen Alleinerziehenden grundsätzlich eine Kita-Notbetreuung zu ermöglichen, unabhängig von einer Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastruktur.
  • Die Beschränkungen zur Gesamt-Kinderanzahl in der Einrichtung sollen entfallen, die Beschränkung auf kleine Gruppen von im Regelfall bis zu 5 Kindern pro Gruppe und Gruppenraum hingegen sollen beibehalten werden.

Diese Informationen stehen unter den Vorbehalt der abschließenden Abstimmung in der heutigen Kabinettssitzung auf Landesebene.

Wichtig ist, dass sofern Sie eine Notbetreuung benötigen, sich für dieses Anmelden. Hierzu halten wir ein Anmeldeformular bereit.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Wahrenburg

3+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.